Sternenkind Lars
  Für Papa
 

Lieber Papa





Papa, kommst du zu mir und nimmst du mich in den Arm? Ich möchte fühlen, dass du mich lieb hast, mich festhältst und niemals alleine lässt. Ich habe Angst, Papa. Angst, dass dir etwas passiert, dass ich dich nicht mehr habe. Du bist mein Papa, ich brauche dich. Und ich brauche dich mehr als du dir vorstellen kannst und mehr als ich deutlich machen kann. Papa ich bin krank. Und ich habe Angst. Vielleicht muss ich sterben Papa. Aber davor habe ich gar keine Angst. Ich habe Angst dir und Mama weh zu tun, ich habe Angst davor, dass ihr traurig seid.

Ich habe Angst, dass ich nie wieder nach draußen darf.
Ich habe Angst, dass ich immer drinnen bleiben muss und nur zusehen darf, wenn mein Bruder mit anderen Kindern spielt. Ich bin so traurig, wenn ich aus dem Fenster sehe. Ich träume dann immer, dass ich fliegen kann - einfach aus den Fenster und vielleicht im Baum lande und von dort aus heimlich zusehen kann. Oder vielleicht zu den Wolken ganz nach oben an den Himmel, sie berühren, denn ich wollte schon immer wissen, wie Wolken sich anfühlen. Und ich träume davon einfach mitzuspielen. Manchmal stelle ich mir das vor, dann spiele ich auch mit Fußball und mach mich so dreckig, dass Mama schimpft, wenn sie uns rein ruft. Mama hat noch nie mit mir geschimpft. Ich wünsche mir auch mal eine dreckige Hose zu haben. Mit grünen Flecken drin, die nie wieder rausgehen.

Ich hatte so eine große Angst Papa und ich war froh, dass du und Mama bei mir ward.
Papa, ich möchte keine Schmerzen mehr haben, ich möchte nicht, das mir alles weh tut ... Papa, ich möchte gesund sein. Ich möchte euch nicht weh tun, ich möchte euch nicht traurig machen, euch keine Angst machen. Papa, ich möchte dass du mich immer so lieb haben wirst und mich nie alleine lässt.
Aber ich kämpfe und gebe nicht auf, Papa! Ich werde in die Schule gehen,  ich werde mich dreckig machen, ich werde mit anderen Kindern spielen, ich werde alles essen können, was lecker ist, ich werde keine Schmerzen mehr haben, keine Angst – ich werde auch wieder lachen Papa – bald.
Ich werde gesund, Papa. Versprochen. Ganz fest. So fest, wie du mich hältst!





 

 
  Heute waren schon 1 Besucher (10 Hits) hier!